StartseiteBilderrahmenBilderrahmen aus Holz

Bilderrahmen aus Holz

Bilderrahmen aus Holz sind für jedes Motiv, für jede Maltechnik, für jede Bildgröße und für jede anspruchsvolle Einrahmungsart ideal geeignet, weil es eine geradezu unüberschaubare Auswahl an klassischen und modernen Bilderrahmen in jeder Breite bis über 10 Zentimenter gibt. Jeder, der sich einmal in ein gut sortiertes Fachhandelsgschäft begeben hat, wird staunen, wie groß die Auswahl an Musterwinkeln ist. Fast jeder Hersteller von Bilderleisten der auf sich hält, stellt eine fast komplette Bandbreite von Bilderrahmen her, die kaum Wünsche offen lassen. Hochwertige Holzleisten sind grundsätzlich auch als Sonderanfertigung zu beziehen und werden vom Rahmenmacher millimetergenau angefertigt.

Echtholzrahmen haben einen lebendigem Charakter und sorgen für ein einzigartiges Ambiente zuhause. Holz verleiht jedem Bild Wärme und Behaglichkeit. Wechselrahmen von Spagl, machen es leicht, den richtigen Rahmen zum Bild zu finden. Die Spagl-Wechselrahmen sind handwerklich gefertigt und immer auf der Höhe des aktuellen Wohndesigns. Sie sind lediglich im Fachhandel oder in anspruchsvollen Onlineshops für Bilderrahmen zu beziehen.

Der Marktführer SPAGL ist natürlich auch vertreten -

Barockrahmen

Aus der Barockzeit (etwa Mitte 16. bis Mitte 18. Jhdt.) stammen die Klassiker der Bilderrahmen. Frühmoderne Handelsnationen mit aufkommenden bürgerlichen Wohlstand haben ihre je eigenen Barockrahmen mit hohem künstlerischen Anspruch und reiner Handarbeit hergestellt. Deshalb gibt es in der Fachsprache etwa flämischen Barock, französischen Barock oder italienischen Barock, der vom Rahmenkenner schnell erkannt wird. In den Nationalmuseen Europas sind solche Bilderrahmen zu bestaunen, und der Rahmenliebhaber sieht sich jene Handwerkskunst in Museen fast genauso gerne (oder machmal sogar noch lieber) an, wie das Bild selbst. Die Barockbilderrahmen wurden früher aufwändig geschnitzt und danach von Hand vergoldet und durch eine perfektionierte Patinierung auf Alt gerimmt Auch wenn es heute noch Rahmenschnitzer gibt, so gibt es dennoch einfachere Methoden, die aufwändige Profilierung unter Einsatz von Maschinen herzustellen und schließlich durch die abschließende Bearbeitung von Hand zu vollenden. Barockrahmen als Stangenware für die Rahmenverarbeitung können heute sogar auch rein maschinell hergestellt werden, während Barockrahmen mit schönen Eckornamenten einzeln von Hand bearbeitet werden. Barockrahmen sind zwar alles andere als modern, aber es fällt dennoch auf, dass moderne Kunstgalerien und Museen gerne auf den Barockrahmen zurückgreifen. Obwohl Barockrahmen üppig daherkommen, können sie sich zurücknehmen und die Wirkung eines Bildes verstärken und dessen Wert unterstreichen. Wer es zu Hause behaglich und heimelig mag, greift gerne auf einen Barockrahmen für sein Ölbild zurück. Allerdings sollte Barockrahmenbildern auch Platz zur Entfaltung gegeben werden.

Handwerklich hergestellte Barockrahmen -

Die große Vielfalt in Holz -


Keilrahmen für Leinwandbilder

Auf Keilrahmen werden Leinwandbilder aufgespannt, sodass sie absolut plan liegen und unverfälscht zur Geltung kommen. Es gibt sie in vielen Standardgrößen, sie können aber auch individuell angepasst werden. Merkmal sind die Keile, die in die zusammengesteckten Rahmenschenkel getrieben werden und den Keilrahmen samt des aufgespannten Leinwandbildes stabilisieren. Gerne werden Leinwandbilder heute ohne Rahmen angeboten, dabei gibt es eine große Auswahl an sogenannten Schattenfugenrahmen, die ideal für die Einrahmung von Keilrahmenbildern sind.

Keilrahmen -


Schattenfugenrahmen

Schattenfugenrahmen sind für eine Einrahmung von modernen und abstrakten Ölbildern eine ideale Alternative zum Modell- oder Barockrahmen. Der bespannte Keilrahmen wird dabei in den Rahmen gelegt, sodass eine Ebene des Bildes zur Platte des Rahmenprofils entsteht. Durch einen Abstand von etwa einem halben Zentimeter von der Rahmenplatte zur Bildkante entsteht ein schöner plastischer Effekt, wodurch der Wert und die Schönheit des Originals zur Geltung kommt. Mittlerweile gibt es auch stärker profilierte und farbige Schattenfugenrahmen, weil sie im Trend liegen und eine passende Antwort der Rahmenindustrie auf die ästhetisch zweifelhafte Mode darstellen, Keilrahmenbilder ungerahmt an die Wand zu hängen.

Druck auf Keilrahmen aufgespannt - bemalter und handgearbeiteter Schattenfugenrahmen

Vergolderrahmen

Vergolderrahmen sind Einzelstücke, die nach individuellen Vorgaben nach alter Handwerkstradition von Vergoldern ausgeführt werden. Sie sind ein besonders wertvolles Produkt handwerklicher Tradition, die fast bis ins Mittelalter reicht. Jeder der Vergolderrahmen, die auch als Atelierrahmen oder Modellrahmen bezeichnet werden können, wird unter Anwendung der ältesten und anspruchvollsten Vergoldungstechnik, der Polimentvergoldung angefertigt. Meistens werden die Edelmetalle Gold, Silber und Platin verwendet. Vergolderrahmen, wie rechts der Firma Biedermann, werden Übereck verarbeitet, d.h. dass keine Gehrungsschnitte am Rahmen sichtbar sind.

Atelierrahmen - handechtvergoldet und übereckgearbeitet von der Firma Biedermann

PartnerlinksImpressum