StartseiteTipps zur Einrahmung

Auf die richtige Rahmung kommt es an

Im Einzel- und Fachhandel sind Bilderrahmen heutzutage in den verschiedensten Formen, Farben, Größen und Materialien erhältlich. Neben den zeitlos-klassischen Goldrahmen der Barockzeit werden dabei immer häufiger auch aktuelle Modevarianten angeboten, die durch die vielfältigen und sich ständig verändernden Designs und Farben der Einrichtungsbranche beeinflusst sind. Der Trend im modernen Wohnzimmer geht dabei bevorzugt zu rahmenlosen Leinwanddrucken an der Wand und digitalen Bildern im schlichten Fotorahmen. Die Materialien der Rahmen bestehen je nach Vorliebe aus Holz, Aluminium oder Kunststoff. Wer sich heute einen neuen Bilderrahmen kaufen möchte, sollte sich also zuerst einmal überlegen, wie der Wandschmuck in Form, Farbe und Material beschaffen sein muss, damit er zu der eigenen Einrichtungsgestaltung passt.

Holzrahmen

Holzbilderrahmen sind besonders vielseitig einsetzbar, dar es sowohl Modelle für traditionelle als auch für moderne Wohnungseinrichtungen gibt. Bei Form und Farbe der modernen Holzbilderrahmen hat es in den letzten Jahren verschiedene Trends gegeben, die sich meist an bestimmten Möbel- und Einrichtungsmoden orientiert haben. So wurden vor einiger Zeit noch besonders gern weiße, natürliche Rahmen mit hellen Holzmöbeln zu dem so genannten „Landhausstil“ kombiniert. Aktuell sind farblich exotische und mediterran geprägte Einflüsse im Wohnbereich sehr beliebt. Sie vermitteln dem Bewohner ein Gefühl von Urlaub und lassen ihn das „Flair“ der südlichen Länder nachempfinden. Abhängig davon, ob es sich bei der Einrichtung um eine Möblierung im italienischen oder afrikanischen Stil handelt, kann die Wand entweder von Fotos und Bildern mit einer schlichten farbigen Rahmung oder von Ölmalereien mit einem bunten Bambusrahmen im „Neokolonialstil“ geziert werden. Neben diesen neueren Modetrends haben jedoch nach wie vor auch die typischen goldverzierten und profilierten Barock- und Biedermeierrahmen noch Bestand. Sie passen hervorragend zu antiken Möbel im Bauhaus-, Biedermeier- oder Barockstil und werden bevorzugt in „politisch schwierigen Zeiten“ als Symbol für den „Rückzug ins Private oder Heimelige“ gewählt.

Aluminium- und Kunststoffrahmen

Aluminium- und Kunststoffrahmen sind bevorzugt in modernen Haushalten zu finden und harmonieren hier gut mit Möbel aus Metall, Glas, Kunststoff, Leder oder lackiertem Holz. Im Fachgeschäft gibt es sie mittlerweile in verschiedenen Varianten und Größen. Je nach Bedarf hat der Käufer hier die Wahl zwischen standardisierten, leicht handhabbaren Foto-, Wechsel-, Portrait- oder Objektrahmen in elegantem Metall oder aus Kunststoff sowie individuell angefertigten Maß-, Leer- oder Unikatrahmen, die häufig auch als Holzimitat für Bilderausstellungen in Museen und Galerien verwendet werden. Wer sich einen passenden Rahmen für Schlafzimmer, Wohnzimmer, oder Esszimmer neu zulegen möchte, der findet in verschiedenen Rahmen- und Möbelshops mittlerweile auch online ein großes Sortiment.

Professionelle Rahmung Online -

Einrahmung mit Nielsen-Design Bilderrahmen -


PartnerlinksImpressum